Neuigkeiten

Gao, Widerstand eines Volkes

Anfang 2012 wurde die nordmalische Stadt Gao von dschihadistischen Gruppen besetzt. Mit Waffengewalt forderten sie die Einführung der Scharia und die Teilung des Landes. Während einige in Gao sich mit den Separatisten verbündeten, organisierten andere erbitterten Widerstand gegen die Besatzer. Sie formten Bürgerwehren und Nachtwachen zum Schutz ihrer Familien, organisierten Demonstrationen und klandestine Treffen und konnten die Islamisten letztlich aus Gao vertreiben. Um zu erfahren, wie dieser Widerstand konkret aussah, reiste der Filmemacher Kassim Sanogo nach Gao. Er sammelte Handy-Aufnahmen aus der Zeit und sprach mit den direkt Beteiligten. In seinem Film kommen nicht nur WiderstandskämpferInnen und der Ältestenrat der Stadt zu Wort, sondern auch BürgerInnen, die ihre Kollaboration mit den Dschihadisten und deren Vertreibung Revue passieren lassen.

Mali Blues

Das westafrikanische Land Mali gilt als Wiege des Blues, den verschleppte Sklaven auf die Baumwollfelder Amerikas mitbrachten. Traditionelle Musik hält schon seit Jahrhunderten die Gesellschaft Malis zusammen. Doch Malis Musik ist in Gefahr. Radikale Islamisten führen im Norden des Landes die Scharia ein, verbieten Tanz und weltliche Musik, zerstören Instrumente und bedrohen die Musiker. Viele Musiker fürchten um ihr Leben und fliehen aus der Region um Timbuktu und Kidal. Doch der islamistische Terror hat sich mittlerweile auch auf andere Teile Malis ausgeweitet. Die UNO-Kriegseinsätze werden weiter verstärkt, auch die deutsche Bundeswehr ist seit drei Jahren im Einsatz. Der Film erzählt die Geschichten von vier Musikern, die Hass, Misstrauen und Gewalt in ihrem Land und eine radikale Auslegung des Islam nicht akzeptieren wollen, weder in Mali, noch an einem anderen Ort auf der Welt. Der internationaler Shooting Star Fatoumata Diawara, Ngoni-Virtuose und traditioneller Griot Bassekou Kouyaté, der junge Rapper Master Soumy und der virtuose Gitarrist Ahmed Ag Kaedi, Leader der Tuareg-Band Amanar, vereint ihre Musik, die verbindet, tröstet, heilt und den Menschen die Kraft für Veränderung und für eine gemeinsame Zukunft in Frieden gibt.

A Political Life

U Thein Soe hat die längste Zeit seines Lebens als Bodyguard von Aung San Suu Kyi verbracht. Seiner Frau und seiner Familie zuliebe, die lange unter seinem politischen Engagement gelitten haben, hat er sich aus der Politik verabschiedet. Aber er kann es nicht lassen, Nachbarn, die sich an ihn wenden, in Rechtsfragen zu beraten.

The Art of Moving

Vier syrische Freunde haben sich zu der Video-Gruppe ‚Daya Al-Taseh‘ zusammengeschlossen und produzieren und veröffentlichen satirische Anti-IS-Videos in Gaziantep, einer Stadt im Südosten der Türkei, nahe der syrischen Grenze. Trotz täglicher Drohungen und den Herausforderungen, ein möglichst unauffälliges Leben zu führen, verliert die Gruppe nicht den Humor, um ihre gefährliche Arbeit fortzuführen. Nachdem die Drohungen von offensichtlichen ISIS-Unterstützern in der Türkei konkreter wurden, zieht die Gruppe nach Istanbul in der Hoffnung, dort besser arbeiten zu können und etwas größeres, nämlich eine satirische Nachrichtensendung, die in einem syrischen Sender ausgestrahlt werden soll, aufzubauen. Doch unerwartete Ereignisse in einer immer unsicherer werdenden Türkei, zwingt jeden einzelnen von ihnen, Fragen nach Sicherheit und Freundschaft neu zu stellen. Sie müssen entscheiden, wie und wo sie ihre Arbeit weitermachen wollen.