Neuigkeiten

Verkaufte Götter

Alte Kunst aus Afrika fasziniert unser Auge und bewegt unsere Phantasien. Sie dient seit dem frühen zwanzigsten Jahrhundert als Vorbild und Anregung für europäische Künstlerinnen. Sie wurde zu einem weltweiten Sammelgut – aber auch zum Spekulationsobjekt. Museen außerhalb Afrikas beherbergen umfangreiche Sammlungen mit Objekten aus unserem Nachbarkontinent. Aber in Afrika selbst befinden sich nur noch wenige alte Kulturgüter. Die Preise auf den Kunstmärkten boomten lange Zeit in ungeahnte Höhen. Jetzt kommt dieser Markt zum Erliegen, wodurch auch in Afrika zahllose Arbeitsplätze bedroht sind. MuseumsleiterInnen müssen sich für ihre Schätze aus Afrika rechtfertigen. Entfacht ist eine hitzige Debatte um Rückführung von Objekten. Der Film nimmt die Spurensuche auf bei Händlern in Westafrika und Sammlern in Europa, auf Auktionen und in Museen in Basel und Bamako, Brüssel und Paris, München und Berlin.

Petit Carré – Ein kleines Stück Schokolade

In einem kreativ illustrierten Music-Clip zeigt der Genfer Rapper Jonas globale Zusammenhänge rund um das typische Schweizer Produkt Schokolade. Er kritisiert die unwürdigen Arbeitsbedingungen in den Kakao-Anbauländern Westafrikas und appelliert an die Verantwortung von Schweizer Schokoladeherstellern und KonsumentInnen.

Die Kinder von Babel

Taymaz, Sofiia, Apsarah, Loghithan, Omar und Gabriele sind Kinder mit Migrationshintergrund, sie leben im Luzerner BaBel-Quartier. Hier, an der Basel- und der Bernstraße in Luzern, ist es laut, schmutzig und eng. Das Quartier steht im Schatten eines aufragenden Felsens und von Wohnblöcken und, im wahrsten Sinne des Wortes, auch im Schatten der Gesellschaft. Auf der anderen Flussseite gehen die sechs zur Schule und spielen mit 25 anderen Kindern begeistert bei den „BaBeL-Strings“ mit, einem Orchester, das den Kindern zweimal wöchentlich die Gelegenheit bietet, Geige, Cello oder Kontrabass zu lernen. Taymaz lebt zusammen mit seinem Vater in einer kleinen Einzimmerwohnung und hofft seit Monaten auf eine Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz. Die Eltern von Apsarah halten sich mit Putzarbeiten über Wasser. Sofiia schweigt außerhalb ihres Zuhauses. Und hält die Freundschaft von Omar und Gabriele trotz ihrer unterschiedlichen Religion? Der Film begleitet die jungen Protagonisten ein Jahr lang und geht der Frage nach, ob sich klassische Musik eignet, Kindern aus bescheidenen Verhältnissen bei der Integration zu helfen.