Neuigkeiten

Monitor: Afrika-Politik der Bundesregierung: Millionen für Despoten

Die Afrika-Reise der Bundeskanzlerin und die Forderung nach einem afrikanischen „Marshall-Plan“ zeigen, dass Deutschland seine Afrika-Politik grundlegend neu ausrichten will: Die Zusammenarbeit mit Unrechtsstaaten und Despoten soll ausgeweitet werden, vor allem um die Flüchtlingszahlen aus afrikanischen Staaten zu reduzieren – auch mit Mitteln der Entwicklungshilfe. MONITOR-Recherchen zeigen: Statt Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen fließen Entwicklungsgelder in dunkle Kanäle, von denen vor allem internationale Konzerne und Führungscliquen profitieren.

Goldkinder – Konflikt um Mineralien

Das Luxusprodukt Gold wird oft unter gefährlichen Bedingungen in einsturzgefährdeten Minen oder sogar unter Wasser gewonnen. Schon Kindern ab sieben Jahren sind in die schwere und gefährliche Goldgewinnung eingebunden. Die Dreharbeiten führten unter anderem auf die Philippinen und in den Kongo. Dort finanzieren Rebellengruppen ihren Kampf oft mit wertvollen Rohstoffen wie Gold oder Coltan. Viele dieser Mineralien werden für Schmuck und Handys in aller Welt gebraucht.