What the Wind Took Away

Österreich, Türkei 2017, 75 Min.

Obwohl viele jesidische Frauen alles verloren haben, sind sie noch am Leben. Nachdem sie aus ihrer Heimat vertrieben wurden, fanden sie Aufnahme in einem Flüchtlingslager in der Türkei – gefangen zwischen der Radikalität des IS und ihrem Wunsch, nach Europa zu gehen. Der Film begleitet zwei Frauen in ihrem Alltag im Flüchtlingslager und ihren unermüdlichen Versuchen, trotz des Verlustes der Heimat, der Sorge um die Zukunft und der Angst um Verwandte und Nachbarn, ein menschenwürdiges Leben für sich und ihre Familien zu gestalten. Aus den Nachbarinnen werden bald vertraute Freundinnen, die Einblick in ihre persönlichen Erfahrungen gewähren.

Regie: Martin Klingenböck, Helin Celik

Buch: Martin Klingenböck, Helin Celik

Kamera: Martin Klingenböck, Deniz Blazeg

Ton: Roumen Dimitrov

Musik: Roumen Dimitrov

Schnitt: Ascan Breuer

Fernsehsender/Produktion: Martin Klingenböck Filmproduktion

Kontakt: Martin Klingenböck Filmproduktion, Weinzierl, Beim Schloss 3, A-3250 Wieseburg,
Tel. +43 680 316 4116, e-mail: martin@klingenboeck.com