Karuna Grand Show

Deutschland 2016, 78 Min.

Khube Rinpoche, ein ehemaliger hochrangiger buddhistischer Mönch des tibetischen Sera-Klosters, ist Gründer des Behindertenheims „Karuna Home“ für tibetische Jugendliche mit geistiger und körperlicher Behinderung in Südindien. Zum zehnjährigen Bestehen des Heims hat sich Khube Rinpoche mit seinen Schützlingen Großes vorgenommen. Eine 13-köpfige Gruppe Jugendlicher tourt über 3.000 Kilometer per Bus, Zug und Flugzeug durch ganz Indien, um in Tibeter-Siedlungen eine einzigartige Show zu präsentieren, die Karuna Grand Show, die nicht zuletzt den Traum vieler Tibeter auf eine Rückkehr in ihre Heimat wach rüttelt. Unterstützt werden sie bei dem außergewöhnlichen Projekt von neun tibetischen Popstars, die in Indien, Europa und Amerika im Exil leben. Einige von ihnen sind bereits als Kinder auf Flüchtlings-Trecks über das Himalaya-Gebirge bis nach Nordindien gelangt und durften seitdem ihre Familien in Tibet nicht wieder sehen. Höhepunkt der Tournee ist ein Treffen mit dem Dalai Lama in Dharamsala.

Regie: Wolfram Seipp, Sebastian Hirt

Buch: Wolfram Seipp, Sebastian Hirt

Kamera: Sebastian Hirt

Schnitt: Wolfram Seipp

Fernsehsender/Produktion: Seipp Film, Whoopeefilm

Kontakt: Seipp Film, Heinrich-Knote-Str 7c, 82343 Pöcking, Tel. 0172 -8508398, e-mail: seippfilm@aol.com